das fliegen beschäftigt mich schon sehr lange. Indem ich drachen baue gebe ich dieser faszination form. der drachen als konglomerat von handwerk, material, tradition, wissen, technik, kunst und freiheit schafft einen grossen arbeitsraum. in meinem atelier in göltschach baue ich die drachen nach kleinen ideenskizzen, aus gespaltenem bambus, papier und tusche. der handwerkliche prozess und das wissen über die gesetzmäßigkeiten des fliegens, gestalten das resultat genauso wie der entwurf. wenn der drachen abhebt und aufsteigt verändert er meinen masstab in der landschaft, doch hinterlässt seine anwesenheit in ihr keine spur.



"ich glaube, man kann mir tausendmal aus den geltenden gründen beweisen, etwas sei gut oder schön, es wird mir gleichgültig bleiben, und ich werde mich einzig und allein nach dem zeichen richten, ob mich seine nähe steigen oder sinken macht. ob ich davon zum leben geweckt werde oder nicht."

-   robert musil


katalogbeiträge
  • "thoughts form matter", austrian pavilion, biennale architettura, 2018
  • "playing with the wind", katalog, eretz israel museum, tel aviv, 2014: www.eretzmuseum.org
  • "anna rubin – artistic kites", drachen fondation, 2007
kalender
  • kalender 2019, "paperart,"druckerei schleunung
  • kalender 2016, "drachen"
  • kalender 2012, "flying objects", kontext druckerei
  • kalender 2011, "kites", windtec
buchbeiträge
  • "das buch vom land", www.buchvomland.at
  • "drakkar – att bygga och flyga" olle nessel och balkong foerlag, stockholm, 2007
  • "paper in flight", drachen fondation, seattle, 2007
  • "paper kite workshop", drachen fondation, seattle, 2003